Tropensturmhistorie - meteo.plus
35.175.191.168

Tropentiefs, Tropenstürme, Hurrikane, Superhurrikane in Nordatlantik, Südatlantik, Golf von Mexiko, Mittelmeer, Äquator und Pazifik. Tropentiefs, Tropenstürme, Taifune und Supertaifune im Pazifik, Äquator und Chinesischen Meer. Tropentiefs, Tropenstürme und Zyklone in Indischer Ozean, Golf von Bengalen, Rotes Meer, Golf von Aden, südlicher Indischer Ozean, Australien und Äquator. Weltweite Tropensturmberichte, Tropensturmpositionen, Windgeschwindigkeiten, Windstärken laut Saffir-Simpson-Hurrikan-Skala, Saffier-Simpson-Taifun-Skala, Australische Zyklonkategorien, Fujita-Tornado-Skala, Beaufort-Skala. Zentraler Luftdruck im inneren der Tropenstürme, Hurrikane und Taifune. Windscheerung und Bewegungsrichtung. Position von Tropensturm, Hurrikan und Taifun auf Weltkarte, Landeskarte und Meeren, extreme Windgeschwindigkeiten. Prognose der Tropensturmsaison, aktuelle Prognosen, Hurrikane der Kategorie 3 und stärker, ACE-Index, Diagramm zur historischen Tropensturmaktivität. Langjähriges historisches Sturmarchiv, Tropensturmarchiv und Hurrikanarchiv.

Tropensturmhistorie

Nordatlantik

Die folgende Grafik zeigt die historische Entwicklung der Tropensturmaktivität im Nordatlantik für den Zeitraum 1851 bis heute.

Dargestellt ist

  • die Anzahl der Tropenstürme allgemein,
  • die Anzahl der Tropenstürme, welche sich zu einem Hurrikan ausgebildet haben,
  • die Anzahl der starken Hurrikans, die mindestens eine Stärke derKategorie 3 erreicht haben sowie
  • der ACE-Index (Accumulated Cyclone Energy) als Maß für die Aktivität der atlantischen Hurrikansaison.

Tropensturmaktivität im Nordatlantik seit 1851

Östlicher Nordpazifik

Die folgende Grafik zeigt die historische Entwicklung der Tropensturmaktivität im östlichen Nordpazifik für den Zeitraum 1949 bis heute.

Dargestellt ist

  • die Anzahl der Tropenstürme allgemein,
  • die Anzahl der Tropenstürme, welche sich zu einem Hurrikan ausgebildet haben,
  • die Anzahl der starken Hurrikans, die mindestens eine Stärke derKategorie 3 erreicht haben sowie

Tropensturmaktivität im Nordatlantik seit 1851

Zu beachten ist in diesem Datensatz, dass seit der Verwendung von Satelliten deutlich mehr Tropenstürme beobachtet werden können. Erst ab Ende der 1970er Jahre zeigt das obige Diagramm relativ gut die tatsächlich im östlichen Nordpazifik aufgetretenen Tropenstürme. Daher lässt sich auch erst ab dieser Zeit ein verlässlicher Trend bilden.