3.238.180.255

Zyklon DOVI

[11.02.2022]

Östlich von Australien zieht derzeit Zyklon DOVI zwischen den Inseln umher. Un­wetter sind jedoch be­grenzt, könn­ten aber noch stark be­wohnte Ge­biete er­reichen.


Nachdem bis Mitte Januar Zyklon CODY zwischen den Inseln östlich von Australien umherzog und schließlich den Norden Neuseelands erreichte, hat sich nach über drei Wochen Ruhe am 9. Februar der nächste Zyklon in der Region gebildet.


Anfangs steuerte er auf die Insel Neukaledonien zu, umrundete diese aber schließlich und nahm Kurs auf Australien. Doch mit weiterer Intensivierung des Sturmes zieht DOVI nun als Zyklon der Stärke 3 der australischen Zyklonkategorien in südlicher Richtung weiter. Die Windgeschwindigkeiten betragen derzeit 141 bis 167 km/h, der zentrale Luftdruck liegt bei 955 hPa.



Abb. 1: Windrichtungen östlich von Australien am 11. Februar um 12 UTC.


Die Vorhersagen gehen derzeit davon aus, dass Zyklon DOVI in Richtung der Nordinsel Neuseelands weiterzieht und diese am Sonntag erreichen wird. Die Windgeschwindigkeiten können dann trotz einer Abschwächung des Sturmes noch immer bei 100 bis 120 km/h liegen. Aktuell wird vor Unwettern und einem starken Seegang in der Region gewarnt.


Redaktion meteo.plus