3.238.174.191

Tropentief vor Madagaskar

[26.03.2024]

Ein Tropentief zieht der­zeit auf Mada­gaskar zu. Im Laufe des Tages könn­te er sich ver­stär­ken. Aber auch in den nächs­ten Tagen wird es in der Re­gion ge­fähr­licher wer­den.


Zuletzt zog vor der Nordwestküste Australiens Zyklon NEVILLE mit Windgeschwindigkeiten von 176 km/h, in Böen bis zu 250 km/h, durch den südlichen Indischen Ozean. Am 24. März löste es sich schließlich auf und es bestand keine Gefahr mehr für den Schiffsverkehr, bewohnte Inseln oder das australische Festland.


Dennoch besteht weiterhin Potenzial für weitere Tropenstürme in der Region. Erst gestern bildete sich vor der Nordostküste Madagaskars ein neues Tropentief. Es ist für diese Region das neunte der Saison. In den letzten Stunden hat es sich zum Tropensturm GAMANE verstärkt. Mit Windgeschwindigkeiten von 93 bis 122 km/h sorgt es im Küstenbereich für Unwetter. Der zentrale Luftdruck ist bereits auf 989 hPa abgesunken.


Derzeit zieht es mit nordwestlichem Kurs weiter. Doch laut den aktuellen Vorhersagen wird der Sturm in den nächsten Tagen an der Küste entlang nach Süden weiterziehen. Eine weitere Verstärkung des Sturm wird erwartet. Daher gilt hohe Gefahr an der Ostküste Madagaskars.


In den Tagen danach wird der Sturm voraussichtlich mit südöstlichem Kurs weiterziehen und sich langsam abschwächen. Doch die Inseln La Réunion und Mauritius liegen auf diesem Kurs. Es besteht daher eine Unwettergefahr für die beiden Inseln.


Redaktion meteo.plus