3.239.9.151

Tropensturm RAMON im Ostpazifik

[25.11.2023]

Im Ostpazifik hat sich ein neuer Tropen­sturm ge­bildet. Es ist der 20. Sturm für diese Saison. Aber eine andere Meeres­region bietet noch mehr.


Schon am 23. November hatte sich im Ostpazifik, weit vor den Küsten Mittelamerikas, ein neues Tropentief gebildet. Es wird als das 20. Tief der diesjährigen Saison in dieser Meeresregion gezählt. In den letzten Stunden hat es sich nun zum Tropensturm verstärkt und den Namen RAMON erhalten.


Die Windgeschwindigkeiten erreichen aktuell 66 bis 84 km/h. Der Luftdruck im Zentrum des Sturmes ist auf 1005 hPa zurückgegangen. Laut den aktuellen Vorhersagen ist in den nächsten Tagen kaum noch mit einer weiteren Verstärkung zu rechnen. Vielmehr könnte sich der Sturm in zwei Tagen wieder auflösen. Die Aussichten deuten nur darauf hin, dass sich zu Beginn der nächsten Woche im Golf von Bengalen ein neuer Sturm bilden wird. Dieser könnte sich auch zu einem Tropensturm ausbilden.


Im Ostpazifik zieht nun der 20. Sturm seine Runden. Im Westpazifik wurden dieses Jahr nur 17 Stürme registriert. Im nördlichen Atlantik zog hingegen zuletzt der 22. Sturm über Kuba hinweg. Momentan ziehen eher vermehrt Orkane durch den nördlichen Nordatlantik.


Redaktion meteo.plus