34.204.169.230

Tropensturm ALVARO erreicht Madagaskar

[02.01.2024]

Der erste Tropensturm der Saison im süd­lichen Indi­schen Ozean hat Fest­land er­reicht und mit seinen Regen­fällen ört­lich auch Un­wetter aus­gelöst.


Am 31. Dezember hatte sich über Mosambik das erste Tropentief der Saison 2024 im südlichen Indischen Ozean gebildet. Zu Jahresbeginn zog es über die Straße von Mosambik hinweg und erreichte gestern die Küste Madagaskars.


Mit Windgeschwindigkeiten von 93 bis 122 km/h mischte es die See ordentlich auf und sorgte an Land für Unwetter. Vor allem in der Mitte des Landes drückte der Sturm gegen das Gebirge und führte zu kräftigen Regenfällen. Örtlich wurden mehr als 60 Liter pro Quadratmeter und Stunde registriert.


Über Nacht hat sich der Tropensturm zum Tropentief abgeschwächt. Die Windgeschwindigkeiten haben auf 37 bis 57 km/h abgenommen. Der zentrale Luftdruck ist von 989 hPa auf 1003 hPa angestiegen.


Ob sich der Sturm nach Überquerung Madagaskars erneut zum Tropensturm entwickelt, ist unklar. Es wird für den Sturm schwierig, sich soweit südlich noch einmal zu formieren. Dennoch ist über Réunion und Mauritius mit windigem Wetter zu rechnen.


In den übrigen Ozeanen sind derzeit keine Tropenstürme unterwegs. Am Wochenende könnte aber im Norden Madagaskars der nächste Sturm folgen. Zumindest gibt es dort bereits Anzeichen für eine Sturmentwicklung.


Redaktion meteo.plus