18.214.23.30

Taifun über den Philippinen

[11.11.2020]

Taifun VAMCO zieht über die Philippinen hinweg. Hurrikan ETA wird stärker und bedroht ebenfalls bewohnte Gebiete.


Taifun VAMCO hatte bereits gestern Kurs auf die nördlichen Philippinen genommen. Heute zieht er über die Inselgruppe hinweg und sorgt mit Windgeschwindigkeiten von 131 bis 185 km/h für gefährliche Winde. Starke Regenfälle führen zu Überschwemmungen und Erdrutschen. In den nächsten Tagen wird VAMCO durch das Südchinesische Meer weiterziehen und sich noch einmal verstärken. Am Wochenende wird er voraussichtlich als nächster Sturm den Vietnam erreichen und auch dort für Unwetter sorgen.


Im Golf von Mexiko ist Tropensturm ETA erneut zum Hurrikan geworden. Der Weg, den der Sturm seit seiner Entstehung zurückgelegt hat, gleicht einer Suche nach zerstörbarem Land. Zuerst zog er über Nicaragua und Honduras hinweg, dann über Kuba. Für einige Stunden bedrohte er den Südwesten Floridas und zog wieder aufs Meer zurück. Nachdem er sich erneut eine Weile vor der Nordküste Kubas aufhielt und für Unwetter sorgte, drehte er wieder um. Er erstarkte nun erneut zum Hurrikan und nimmt noch einmal Kurs auf Florida. Dort dürfte er schon morgen über Land ziehen und mit Sturm und Regen für Probleme sorgen.


Tropensturm THETA schwächt sich derzeit etwas ab und wird laut den aktuellen Vorhersagen spätestens Anfang der nächsten Woche durch das Gebiet zwischen den Azoren und Madeira ziehen.


Im äquatorialen Bereich des Indischen Ozeans bildet sich derzeit ein stärkeres Windfeld aus. Dieses wird sich sehr wahrscheinlich zu einem Tropensturm ausbilden. In der Karibik ist ebenso der nächste Sturm in Sicht. Zum Wochenanfang könnte Nicaragua und Honduras erneut von einem Tropensturm getroffen werden.


Redaktion meteo.plus