75.101.211.110

RAI bedroht die Philippinen

[15.12.2021]

Während sich Zyklon RUBY auflöst, nimmt Taifun RAI Kurs auf die Philip­pinen. Vor allem im Süden werden starke Unwetter er­wartet.


Zyklon RUBY schwächt sich im südwestlichen Pazifik weit vor der Küste Neuseelands ab und wird zum Tropentief. Die Windgeschwindigkeiten erreichen derzeit 57 bis 84 km/h, der zentrale Luftdruck liegt bei 991 hPa. Zuvor hatte er Neukaledonien mit Zyklonstärke 3 überquert und für Unwetter gesorgt.


Taifun RAI hingegen verstärkt sich weiter und nimmt Kurs auf den Süden der Philippinen. Schon morgen wird er mit Windgeschwindigkeiten von 160 bis 220 km/h die Küste erreichen und örtlich für extreme Unwetter und Verwüstungen sorgen. Derzeit werden auf den vorgelagerten Inseln schon Windgeschwindigkeiten von 50, in Böen bis 70 km/h registriert. Der zentrale Luftdruck liegt derzeit bei 955 hPa.


Die Vorhersagen kündigen in der philippinischen Hauptstadt Manila am Freitag und Samstag Windgeschwindigkeiten von 4 bis 5 Beaufort an. Im Süden des Landes werden sie jedoch weit über der bei uns bekannten Orkanstärke liegen.


Während Taifun RAI nach Überquerung der südlichen Philippinen weiter durch das Südchinesische Meer ziehen wird und Kurs auf den Vietnam nimmt, bleibt es im Indischen Ozean noch ruhig. Doch dort kündigt sich in den nächsten Tagen Potential für neue Stürme an. An der Nordwestküste Australiens und an der Westküste Indonesiens können sich jeweils Tropenstürme ausbilden. Die Vorhersagen lassen Anfang der kommenden Woche sogar einen dritten Sturm in der Region wahrscheinlich werden.


Redaktion meteo.plus