44.221.66.130

Neuer Zyklon vor Australien

[11.04.2023]

Seit Tagen zog ein Tropen­tief vor der Küste Aus­tra­liens ent­lang. Nun hat es sich deut­lich ver­stärkt. Aber auch im Pazifik hat die Saison be­gonnen.


Am 8. April bildete sich zwischen Nordaustralien und Osttimor ein Tropentief. Es erhielt die Laufnummer 23U und blieb schwach. Die Prognosen deuteten zwar auf eine Intensivierung hin, doch auch am 9. April verharrte es nur bei der Stärke eines Tropentiefs.


Am 10. April nahmen die Windgeschwindigkeiten auf 75 bis 103 km/h zu. Dennoch wurde dem Tropensturm noch kein Name vergeben. Zeitweise näherte sich der Sturm der australischen Küste an, entfernte sich aber auch immer wieder.


Am heutigen 11. April war es dann soweit. In den Abendstunden (Ortszeit) verstärkte sich 23U deutlich und wurde zum Zyklon ILSA. Die Windgeschwindigkeiten erreichen derzeit 103 bis 141 km/h und führen zur Einteilung in die Kategorie 2. Der zentrale Luftdruck ist auf 985 hPa abgesunken. Die aktuellen Vorhersagen gehen von einer weiteren Intensivierung aus, sodass der Sturm in ein bis zwei Tagen als Zyklon der Stärke 3 bis 4 auf die Küste treffen könnte und anschließend ostwärts durch Nordaustralien zieht.


Im westlichen Pazifik begann heute die Saison für 2023. Direkt vor der Ostküste der Philippinen bildete sich das erste Tropentief. Mit Windgeschwindigkeiten von 57 bis 84 km/h zog es auf die Küste zu und erreichte bereits die Nordhälfte der Inselgruppe.


Im Indischen Ozean ist die Saison abgeklungen. Zuletzt war noch Anfang April Zyklon HERMAN durch das Gewässer gezogen. Im Nordatlantik ist es weiterhin ruhig. Auch im Ostpazifik sind noch keine Sturmwirbel in Sicht.


Redaktion meteo.plus