34.204.169.230

JASPER erreicht Australien

[11.12.2023]

Tropensturm JASPER er­reicht die Nord­ost­küste Aus­traliens und wird in der Re­gion während der nächs­ten Tage für Un­wetter sorgen. Ein weiterer Sturm steht bald wo­anders an.


Seit Tagen zieht Tropensturm JASPER durch das Korallenmeer nordöstlich von Australien. Der Sturm hatte sich am 4. Dezember in den Küstengewässern der westlichen Salomonen gebildet und entwickelte sich auf seinem Weg auf das offene Meer sogar zu einem starken Zyklon aus.


Auf seinem Weg in Richtung Australien ging ihm dann jedoch glücklicherweise die Puste aus. Er schwächte sich wieder zum Tropensturm ab und erreicht derzeit nur noch Windgeschwindigkeiten von 84 bis 122 km/h. Der zentrale Luftdruck liegt derzeit bei 988 hPa.



Abb. 1: Windrichtung in Australien am 12. Dezember 9:30 Uhr Ortszeit (Ostaustralien).


Mittlerweile hat der Sturm die Küstengewässer der Nordostküste Australiens erreicht. Innerhalb der Korallenmeerinseln werden derzeit Windgeschwindigkeiten von 40 bis 50 km/h gemessen. Die Böen werden 20 bis 30 km/h höher liegen.


In Abbildung 1 sind die Messwerte der aktuell herrschenden Windrichtung dargestellt. Der Wirbel, den Tropensturm JASPER erzeugt, ist deutlich zu erkennen. Die Windgeschwindigkeiten liegen meist bei 40 bis 60 km/h, die Böenstärken meist 20 km/h höher. Aufgrund der langsamen Fortbewegung des Sturms können die ergiebigen Regenfälle im Küstenbereich 2 bis 3 Tage andauern.


Auf den restlichen Ozeanen sind derzeit keine Stürme unterwegs. Doch die aktuellen Vorhersagen prognostizieren für Donnerstag den nächsten Sturm im Golf von Bengalen. Dort wird sich wahrscheinlich ein Tropensturm bilden, der Kurs auf Sri Lanka nehmen wird. Es ist dann mit Windgeschwindigkeiten von 120 bis 150 km/h zu rechnen.


Redaktion meteo.plus