44.210.85.190

Derzeit keine Tropenstürme

[25.07.2022]

Die Ozeane sind der­zeit frei von Tro­pen­stürmen. Dies wird auch noch ein paar wenige Tage so blei­ben. Doch stel­len­wei­se bildet sich Poten­tial für neue Stürme aus.


Nachdem sich vor drei Tagen im Ostpazifik der letzte Tropensturm mit dem Namen ESTELLE aufgelöst hatte, blieb es ruhig auf den Weltmeeren. ESTELLE war sogar lange Zeit als Hurrikan weit vor der Küste Mexikos entlang gezogen. Trotz seiner Geschwindigkeiten, die zeitweise 141 bis 167 km/h betrugen, bedrohte er das Festland nicht.


Laut den aktuellen Vorhersagen sieht es auch in den nächsten Tagen recht ruhig auf dem Ozeanen aus. Doch östlich der nördlichen Marianen könnte sich schon morgen ein Sturm bilden. Die Windgeschwindigkeiten könnten dabei schon 60 km/h übersteigen. Im Laufe der Woche besteht die Möglichkeit, dass sich daraus ein schwacher Taifun bildet, der die südlichen japanischen Inseln westwärts überquert und auf China zusteuert.


Auch im östlichen Bereich des äquatorialen Indischen Ozeans wird es unruhig. Mehrere Sturmsysteme könnten sich bis Ende des Monats bilden. Ob daraus aber auch ein tropischer Sturm erwächst, bleibt noch unklar.


Im östlichen Pazifik sieht es so aus, als würde sich erst Ende Juli genügend Potential für den nächsten Tropensturm aufgebaut haben. Doch schon auf halber Strecke in Richtung Hawaii besteht auch hier keine Gefahr für bewohnte Gebiete.


Insgesamt bleibt es weiterhin sehr ruhig und zum Glück führten die bisher aufgetretenen Tropenstürme zu keinen großen Schäden. Ob sich die diesjährige Tropensturm-Saison so schwach fortsetzt, bleibt ungewiss. Die aktuelle La Niña-Lage trägt jedenfalls dazu bei.


Redaktion meteo.plus