54.211.135.32

Tropensturm ALEX - Der Anfang vom Ende?

[14.01.2016]

Im Nordatlantik hat sich südlich der Azoren Tropensturm ALEX gebildet. Lange vor Beginn der Saison, die üblicherweise im Juni beginnt. Erste Tropenstürme im Mai oder sogar April sind nichts außergewöhnliches, doch bereits im Januar? Ist das noch normal?


Auch im Pazifik hatte sich bereits am 8. Januar 2016 der erste Tropensturm mit dem Namen PALI gebildet. Am 12. wurde er sogar zum Hurrikan, schwächt sich derzeit aber bereits wieder ab. PALI stellt für den zentralen Pazifik eine Fortsetzung der bereits intensiven Saison 2015 dar. Der derzeit sehr starke El Niño begünstigt weiterhin die Bildung von Tropenstürmen. Auch im Westpazifik sieht die Lage nicht anders aus.


Tropensturm ALEX hat derzeit im Nordatlantik ebenfalls günstige Bedingungen. Ein Hoch über Neufundland hatte in den letzten Tagen die Tiefs aus dem Westen blockiert und sich in deren typischen Bahn gestellt. Südlich von Grönland führte dies auch dazu, dass sich das Azorenhoch in den letzten Tagen nach Osten verlagerte und so dem Tief vor der Ostküste Floridas freie Bahn in den mittleren Nordatlantik gab. Außerdem liegen die Wassertemperaturen in der entsprechenden Region 2 bis 2,5 Grad Celsius über Normal. Dies liegt vor allem am Golfstrom, der seit einigen Monaten vor der Ostküste der USA erhöhte Werte aufweist. Verbreitet ist dort das Wasser 6 bis 8 Grad Celsius wärmer als üblich.


Aktuelle Prognosen gehen davon aus, dass Tropensturm ALEX seine Intensität halten kann und mit nördlichem Kurs von Süden her über die Azoren hinwegzieht, um schließlich Richtung Grönland weiterzuziehen. Windgeschwindigkeiten von 120 bis 140 Kilometer pro Stunde dürften dabei zu erwarten sein.


Aber ist das Auftreten eines Tropensturms im Januar noch normal? Bereits vor Jahrzehnten gab es Anfang eines Jahres immer wieder einmal Tropenstürme. So zum Beispiel in den Jahren 1938, 1951, 1952, 1955, 1978 und zuletzt 2006. Üblicherweise stellen jedoch solch frühe Tropenstürme im Nordatlantik Nachzüglicher der Vorjahressaison dar, die teilweise noch im Februar auftreten können. Meist treten diese in einer langen und geschwächten Saison auf. Und so war es auch im vergangenen Jahr: Die Saison 2015 war relativ schwach und mit Tropensturm KATE, der im ersten Novemberdrittel seine Bahn durch den Nordatlantik zog, kehrte Ruhe ein.


Somit dürfte Tropensturm ALEX den Anfang vom Ende der Saison 2015 einleiten. Also nichts außergewöhnliches, sondern Normalität.


Redaktion meteo.plus