3.238.90.95

Sonne zwischenzeitlich schwach

[12.04.2022]

Nachdem die Sonne in den letzten Wochen immer sehr aktiv war, sind momen­tan kaum noch Sonnen­flecken zu sehen. Aber Nach­schub wird kommen.


Die Aktivität der Sonne hatte Anfang April 2022 stark begonnen. Indexwerte zwischen 100 und 110 wurden erreicht. Doch dann verschwanden einige große Gruppen am westlichen Horizont und die Aktivität ging ab dem 4. April deutlich zurück. Gestern lag der Index nur noch bei 11.


Aktuell sind nur zwei kleinere Gruppen auf der Sonne vorhanden. Am nordwestlichen Rand befindet sich die aktive Region 2983. Doch sie ist bereits dabei, am Rande der Sonne zu verschwinden.


Im Nordosten ist derzeit Gruppe 2988 unterwegs. Auch sie ist recht schwach ausgebildet, zeigt aber zwei Zentren, zwischen denen sich einige kleinere Flecken tummeln. Im Südosten sind viele hellere Flächen zu erkennen, in denen sich in den kommenden Tagen neue Gruppen bilden könnten.


Im Südwesten gibt es ein paar winzige Flecken, die nahezu unscheinbar über die Sonnenoberfläche ziehen. Vielleicht bildet sich in den nächsten Tagen auch hier noch eine stärkere Gruppe aus.


Ansonsten ist es auf der uns zugewandten Seite der Sonne ruhig. Aber es konnten auf der Rückseite bereits neue Gruppen mithilfe seismischer Eigenschaften ermittelt werden. Diese könnten in den nächsten 4 bis 7 Tagen am Osthorizont auftreten und wieder für mehr Aktivität sorgen. Bis dahin wird sich die Sonne eher schwach verhalten.


Redaktion meteo.plus