54.144.55.253

Wettstreit der Tropenstürme

[22.10.2021]

Nachdem andere Ozeane auf­holten, legt nun der Ost­pazifik nach. Den ersten Platz nimmt jedoch weiter­hin der Nord­atlantik ein.


Vor der Westküste Mexikos bildete sich heute ein neues Tropentief. Mit Windgeschwindigkeiten zwischen 57 und 75 km/h und einem zentralen Luftdurck von 1007 hPa ist es noch relativ ungefährlich. Doch in den nächsten Tagen dürfte sich aus diesem Tief der nächste Tropensturm bilden, der vielleicht auch die Hurrikan-Stärke erreicht.


Die aktuellen Vorhersagen deuten an, dass in zwei Tagen, also am 24. Oktober, der Landgang im Süden Mexikos erfolgen wird. Die Windgeschwindigkeiten könnten dann bei über 150 km/h liegen. Für die Küstenregion wäre das sehr gefährlich.


Mit dem 17. Tropentief holt damit die Saison im Ostpazifik wieder etwas auf. Im Nordatlantik wurden dieses Jahr bereits 20 Tropentiefs registriert. Im westlichen Pazifik trat zuletzt mit NAMTHEUN der 19. Sturm der Saison auf. Es bleibt damit weiterhin offen, welcher Ozean dieses Jahr die meisten Stürme produzieren wird.


Denn der Westpazifik könnte schon in den nächsten Tagen mit einem weiteren Sturm, also dem zwanzigsten, mit dem Nordatlantik gleichziehen. Schon morgen soll sich dort über den südlichen Marianen ein Windsystem bilden, das in der Folge mindestens als schwacher Taifun in Richtung Japan weiterziehen könnte.


Redaktion meteo.plus