3.238.116.201

Tropensturm-Saison im Norden wird stärker

[02.06.2023]

Tropensturm MAWAR zieht noch durch die Ge­wässer des West­pazifiks. Im Golf von Mexiko regt sich nun auch der erste Sturm. Aber dabei wird es in den nächs­ten Tagen nicht bleiben.


Der ehemalige Taifun MAWAR hat in den letzten Tagen deutlich an Stärke verloren und zieht nun nur noch als Tropensturm vor der Küste der südlichen Inseln Japans entlang. Auch in den kommenden Tagen wird der Sturm keine Gefahr für Japan bedeuten, da MAWAR auf dem Ozean bleibt und rasch nach Nordosten weiterzieht.


Im Golf von Mexiko hat sich heute das zweite Tropentief der nordatlantischen Saison gebildet. Es zieht derzeit mit südlichem Kurs in Richtung Kuba weiter und erreicht aktuell Windgeschwindigkeiten von 57 bis 75 km/h. Die Vorhersagen deuten ein Weiterziehen bis Kuba an, doch die Intensität lässt sich noch nicht genau abschätzen. Der Sturm könnte sich auch in zwei Tagen wieder aufgelöst haben.


Desweiteren besteht im Westpazifik die Chance auf den nächsten Taifun, der sich im Bereich der nördlichen Marianen bilden könnte und damit auch die Insel Guam wieder gefährdet. Im nördlichen Indischen Ozean wird sich sehr wahrscheinlich südwestlich von Indien ein Tropensturm ausbilden, der auch die Zyklonstärke erreichen kann.


Im Nordatlantik gibt es noch keine Anzeichen für Hurrikane, doch regional haben sich einige stärkere Winde ausgebildet, die für Überraschungen sorgen könnten.


Redaktion meteo.plus