Tropensturm Gita steuert auf Neuseeland zu - meteo.plus
54.164.198.240

Tropensturm Gita steuert auf Neuseeland zu

[20.02.2018]

Seit über einer Woche zieht Tropensturm Gita, zeitweise sogar als Zyklon, durch den Südwesten des Pazifiks. Nun erreicht er abgeschwächt die beiden Hauptinseln Neuseelands.


Am 9. Februar hatte sich nordöstlich der Fiji-Inseln der neunte Tropensturm der aktuellen Saison im Südwestpazifik gebildet. Zuerst zog der Sturm durch die Region von Wallis und Futuna, Tokelau und Samoa. Schon wenige Tage später wurde er zum Zyklon und erreichte mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 200 Kilometern pro Stunde und einem zentralen Luftdruck von 954 hPa seinen östlichsten Punkt.


In den darauf folgenden Tagen zog er strikt mit westlichem Kurs zurück, überquerte Tonga und zog südlich der Fiji-Inseln vorbei in Richtung Vanuatu und Neukaledonien. Dabei erreichte er zeitweise mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 250 km/h und einem zentralen Luftdruck von 928 hPa Kategorie 4.


Zum Glück änderte Zyklon Gita seinen Kurs auf südwestliche Richtungen und traf somit nicht auf Neukaledonien. Dafür durchquerte der Sturm jedoch die Region um die Norfolkinsel als Zyklon der Kategorie 1. Die Windgeschwindigkeiten lagen daher nur noch bei 113 bis 148 Kilometer pro Stunde.


Nachdem Gita am 19. Februar seinen westlichsten Punkt weit vor der Ostküste Australiens erreichte und sich zum Tropensturm abschwächte, nahm er Kurs auf Neuseeland. Laut den Prognosen soll das Zentrum zwischen den beiden Hauptinseln hindurchwandern. Windgeschwindigkeiten von 50 bis 55, in Böen bis 70 Kilometern pro Stunde, werden bereits gemessen. Starke Nordwestwinde werden vor allem die Nordinsel treffen.


Zu den aktuellen Messwerten von Neuseeland.


Redaktion meteo.plus