Tropenstürme im Indischen Ozean - meteo.plus
54.221.73.186

Tropenstürme im Indischen Ozean

[02.12.2017]

Im nördlichen Indischen Ozean geht die Tropensturm-Saison 2017 zuende. Derzeit ist vor der Küste Indiens ein Zyklon unterwegs. Im südlichen Indik hingegen beginnt nun mit Dahlia die Tropensturm-Saison.


Die Tropensturm-Saison dauert im nördlichen Indischen Ozean gewöhnlich von April bis November, wobei zwei Höhepunkte im Mai und im November feststellbar sind. Im April und Mai gab es je einen Tropensturm. Der letztere der beiden Stürme war Zyklon Mora. Danach blieb es sehr ruhig. Erst jetzt Ende November bildete sich während des zweiten Hochpunkts Zyklon Ockhi. Er wird auch in den nächsten Tagen noch aktiv bleiben.


Zyklon Ockhi befindet sich momentan vor der Küste Südwest-Indiens und zieht nordwestlich auf das offene Meer hinaus. In den nächsten Tagen könnte der Sturm den Prognosen zur Folge wieder mit östlichen Kurs in Richtung Indien zurückziehen und auf die Küste treffen. Derzeit erreicht der Zyklon Windgeschwindigkeiten von 140 bis 165 Kilometern pro Stunde. Der zentrale Luftdruck ist dabei auf 978 Hektopascal zurückgegangen. Am Dienstag nächster Woche könnte Ockhi mit noch etwas höheren Windgeschwindigkeiten die Westküste Indiens erreichen und für turbulentes Wetter sorgen. Auch Schäden durch starke Regenfälle und daraus folgenden Überschwemmungen sind zu erwarten.


Die australische Tropensturm-Saison beginnt mit dem November und endet im April des Folgejahres. Neben dem südwestlichen Pazifik gehört jedoch auch der südöstliche Indische Ozean zum Einzugsegbiet dieser Saison. Im südlichen Indischen Ozean hat sich in den letzten Tagen Zyklon Dahlia gebildet. Da er sich jedoch direkt vor der Küste Indonesiens bildete, gehört er nicht direkt der australischen Tropensturm-Saison an, sondern erhält eine Sonderstellung.


Der Sturm zog südlich der Küste Javas vorbei und zieht derzeit südöstlich weiter. Laut den Prognosen wird der Zyklon Kurs auf die Küste Nordwest-Australiens nehmen. Die Windgeschwindigkeiten betragen aktuell 85 bis 120 Kilometer pro Stunde, der zentrale Luftdruck liegt bei 989 Hektopascal.


Redaktion meteo.plus