Teils starke Gewitter unterwegs - meteo.plus
44.210.85.190

Teils starke Gewitter unterwegs

[16.05.2022]

Schauer und Gewitter brachten heute lang er­sehn­ten Regen. Doch nicht alle Re­gionen konn­ten daran teil­haben.


Schon in den Morgenstunden wurde es vielerorts schwül. Erste Schauer und Gewitter folgten rasch. Am Mittag erstreckte sich bereits ein langes Band über dem Südwesten Deutschlands. Auch in der Mitte nahm die Schauertätigkeit deutlich zu.


Die folgende Karte zeigt die Regensummen des heutigen Tages. Gut zu erkennen sind die Gebiete, die heute profitierten. Vor allem die westlichen Mittelgebirge und das Alpenvorland waren dabei. Auch im Emsland zogen etwas kräftigere Schauer durch.



Abb. 1: Regensummen in Deutschland am 16. Mai 2022.


Doch vor allem im Südwesten gab es wieder bis ins Rhein-Main-Gebiet stellenweise keinen Regen. Gewitter zogen zwar mit ergiebigen Regenfällen auf, verloren sich aber auch schnell wieder. Mancherorts blieb es damit im Mai weiterhin trocken.


Das folgende Bild des Regenradars zeigt die Regenfront auf dem Weg weiter in Richtung Osten. Im Emsland sind noch vereinzelt Blitze zu sehen. Ansonsten gewittert es noch im Süden Sachsens.



Abb. 2: Regenradar für Deutschland am 16. Mai 2022 um 23 Uhr MESZ.


Morgen wird sich der Regen in den Osten Deutschlands verlagern. Ansonsten ist kaum noch mit Regen zu rechnen. Doch ab Donnerstag sind in ganz Deutschland weitere Schauer und Gewitter möglich. Teilweise sind 20 bis 30 Liter pro Quadratmeter und Tag zu erwarten.


Redaktion meteo.plus