Start der Hurrikan-Saison im Nordatlantik - meteo.plus
54.156.39.245

Start der Hurrikan-Saison im Nordatlantik

[27.05.2018]

Mit Tropensturm Alberto hat die Hurrikan-Saison im Nordatlantik und der Karibik für dieses Jahr begonnen. In den nächsten Tagen wird vor allem der Südosten der USA betroffen sein.


Kurz vor Beginn der Hurrikan-Saison, dessen Anfang regulär mit dem Juni einhergeht, hat sich Tropensturm Alberto in der Karibik gebildet. Vor der Küste Yucatans hatte sich der Wirbelsturm gestern formiert und mit Windgeschwindigkeiten von 66 bis 84 Kilometern pro Stunde bereits Tropensturmstärke erreicht.


Mit seinem nordöstlichen Kurs zog er vergangene Nacht vor der Nordwestküste Kubas vorbei und schließlich weiter durch den Golf von Mexiko. Alberto gewann jedoch kaum an Stärke. Die Windgeschwindigkeiten blieben konstant, der zentrale Luftdruck ging von 1006 auf 1001 Hektopascal zurück.


Laut den aktuellen Prognosen wird der Tropensturm im Norden Floridas auf die Küste treffen. Inwiefern Alberto noch an Stärke gewinnt, ist unklar.


Im Nordosten des Indischen Ozeans hatte sich zuletzt Zyklon Mekunu weit vor der Küste Somalias gebildet. Gestern ging er an der Küste des weiter im Norden befindlichen Oman an Land und sorgte mit Windgeschwindigkeiten von 131 bis 148 Kilometern pro Stunde für turbulentes Wetter. Die ergiebigen Regenfälle waren jedoch ein Segen für das Land.


Redaktion meteo.plus