3.238.180.255

Regen und Schauer zogen durch

[14.04.2022]

Heute zogen zwei kleinere Regenfronten von Tief QUELLA durch. Im Süden blieb es trocken. Doch nun gibt es dort nicht nur Regen.


Tief QUELLA brachte heute in weiten Teilen Nord- und Mitteldeutschlands etwas Regen. Zwei Fronten zogen durch und sorgten für Niederschlagssummen zwischen 1 und 10 Litern pro Quadratmeter. Auf einem schmalen Streifen von Nordhessen bis ins östliche Mecklenburg-Vorpommern fielen örtlich 10 bis 15 Liter. Mosel und Main bildeten eine Art Grenzbereich. Südlich davon regnete es nur sehr vereinzelt.



Abb. 1: Regensummen in Deutschland am 14. April 2022 bis zum Abend 21:00 Uhr MESZ.


Im Süden machte sich jedoch am Nachmittag bereits stärkere Quellbewölkung breit, die den Himmel nach einem recht sonnigen Tag immer weiter verdunkelte. Am Abend fiel schließlich stellenweise etwas Regen, der hauptsächlich aus Gewittern kam.


Derzeit ziehen noch südwestlich von Ulm einige Gewitter durch. Alle anderen haben sich bereits wieder abgeschwächt. Dennoch gibt es weiterhin einige Schauer in der Region. Vor allem auf der Schwäbischen Alb und im westlichen Tal der Donau.


Laut den aktuellen Vorhersagen ziehen die Regen und Schauer morgen in den Osten der neuen Bundesländer ab. Auch im Süden Bayerns muss noch mit Regen gerechnet werden. Am Wochenende bleibt es voraussichtlich überall trocken. Erst für Dienstag nächster Woche wird wieder Regen angekündigt.


Redaktion meteo.plus