3.238.180.255

Nord und Süd gleich warm

[15.04.2022]

Der Frühling ist bei uns ein­ge­kehrt. In der süd­lichen Hemi­sphäre rückt hin­gegen der Herbst voran.


Der Frühling ist bei uns auf dem Vormarsch. Auch die restliche Nordhemisphäre erwärmt sich rasch. Auf der südlichen Halbkugel hingegen wird es rasch kühler. Dort ist der Herbst eingekehrt und lässt die Temperaturen sinken.


Gestern war es schließlich soweit, dass die Durchschnittstemperaturen der nördlichen und südlichen Hemisphäre den gleichen Wert erreichten. Der Tagesdurchschnitt erreichte jeweils 14,4°C. Der weltweite Durchschnittswerte liegt damit erneut niedriger als in den Vorjahren.


Im Norden wird die Temperatur nun bis in den Juli auf rund 22,5°C ansteigen. Im Süden hingegen steht eine Abkühlung auf knapp über 10°C bevor. Beide Extremwerte liegen tiefer als in den letzten Jahren und könnten aufgrund der langen Phase der aktuellen La Niña noch weiter fallen.


Die Messungen der Satelliten hatten zuletzt eine leichte Zunahme der klimatischen Abweichungen in der unteren Atmosphäre festgestellt. Demnach war es im März 0,56°C zu warm. Die Berechnungen der Wetterstationen kommen auf einen Wert von 0,95°C und damit ebenfalls eine leichte Zunahme gegenüber den Vormonaten.


Redaktion meteo.plus