Nord und Süd ausgeglichen - meteo.plus
54.225.17.239

Nord und Süd ausgeglichen

[11.04.2018]

In der Nordhemisphäre ist der Frühling in vollem Gange, im Süden hingegen der Herbst. Infolge der unterschiedlichen Jahreszeitentrends hat sich die Temperatur der Nord- und Südhemisphäre heute angeglichen.


Schon in den letzten beiden Tagen waren sich die Temperatur der beiden Hemisphären im Tageslauf sehr nahe gekommen, heute gegen 14 Uhr Mitteleuropäischer Sommerzeit war es soweit. Laut den Vorhersagemodellen erreichte die Nordhemisphäre im Zuge der Frühlingserwärmung mit 15 Grad Celsius die gleiche Temperatur wie die Südhemisphäre, die sich derzeit im Herbst befindet und langsam abkühlt.


Welttemperatur in Nord- und Südhemisphäre angeglichen

Abb. 1: Temperaturen der Nord- und Südhemisphäre haben sich angeglichen, 11. April, 14 Uhr MESZ / 12 UTC.


Die Erwärmung auf der Nordhalbkugel erfolgt dabei deutlich schneller als die herbstliche Abkühlung im Süden. Gründe dafür sind zum Beispiel die deutlich größere Landfläche und entsprechend deutlich geringere Meeresfläche gegenüber der Südhalbkugel. So erreicht auch die durchschnittliche Tagesspanne zwischen Minimum- und Maximumtemperatur in der Nordhemisphäre mit 1 Grad Celsius einen doppelt so hohen Wert wie auf der Südhalbkugel.


Nach diesem Gleichnis zwischen der Nord- und Südhemisphäre wird der nächste spannende Zeitpunkt das Erreichen des sommerlichen Maximums bzw. im Süden des winterlichen Minimums sein. Die Temperatur wird im Norden voraussichtlich auf durchschnittlich 22,5 bis 23 Grad Celsius ansteigen. Die Abkühlung in der Südhemisphäre wird in den Bereich um 11 Grad Celsius erfolgen.


Redaktion meteo.plus