54.236.58.220

Nächster Sturm für Madagaskar?

[28.01.2021]

Zuerst 10U, dann THIRTEEN, nun TD9: Ein leichter Sturm mit vielen Namen könnte bald für Unruhe sorgen.


Als am 20. Januar Tropensturm ELOISE über den Norden Madagaskars zog, bildete sich bereits weit im Osten des südlichen Indischen Ozeans Tropentief 10U. Die Bezeichnung deutet bereits an, dass das Tropentief im Bereich des australischen Kontinents entstand und dort potentiell für Unwetter sorgen konnte.


Zeitgleich bildete sich dort aber auch direkt vor der Küste im Nordwesten des Landes Tropentief 08U. Dies zog schließlich auf die Küste zu und sorgte dort für stärkere Regenfälle. Tropentief 10U befand sich zu nah am Äquator und zog mit den Passatwinden Richtung Westen weiter, sodass es am 22. Januar aus dem Beobachtungsgebiet Australiens verschwand.


In den Folgetagen blieb es zeitweise undokumentiert und namenlos, setzte seine Reise jedoch fort, schwenkte auf südlichen Kurs und wurde zwischenzeitlich sogar zum Tropensturm. Es erhielt bisher aber lediglich den nummerierten Namen THIRTEEN.


Am gestrigen 27. Januar schwächte es sich wieder zum Tropentief ab und zog wieder mit westlichem Kurs weiter. Heute erreichte es den Beobachtungsbereich des südlichen Indischen Ozeans und erhielt die Kennung TD9, da dort die Zählung aufgrund der geringeren Anzahl aufgetretenen Stürme hinter der in den australischen Gewässern liegt.


Derzeit zieht TD9 mit westlichem Kurs weiter und erreicht Windgeschwindigkeiten von 57 bis 84 km/h. Die aktuellen Vorhersagen gehen jedoch davon aus, dass sich das Tief verstärkt und erneut zum Tropensturm wird. Zur Monatswende wird er nördlich von Mauritius und La Réunion vorbeiziehen, um dann am 2. oder 3. Februar den Norden Madagaskars zu erreichen. Wie stark der Sturm dann sein wird, ist noch unklar. Zu dieser Zeit wird wahrscheinlich auch an der Nordwestküste Australiens wieder ein Sturm für Unwetter sorgen.


Redaktion meteo.plus