54.144.55.253

Meeresspiegel steigt weiter

[17.10.2021]

Trotz einer La Niña steigt der Meeres­spiegel weiter an und wird auch dieses Jahr einen neuen Rekord er­reichen.


2020 erreichte der Meeresspiegelanstieg erstmals ein Plus von 80 Millimetern gegenüber dem Referenzzeitraum 1995 bis 2000. Innerhalb der letzten 26 Jahre stieg demnach der Meeresspiegel im weltweiten Durchschnitt um 8 Zentimeter an.


Der Anstieg wird nur von El Niño- und La Niña-Ereignissen gestört. Die wärmere Phase der ENSO führt zu einer etwas schnelleren, die kühlere Phase zu einer langsameren Zunahme. Eine La Niña kann sogar den Anstieg des Meeresspiegels komplett stoppen.


Die aktuelle Kühlphase im äquatorialen Bereich des Ostpazifiks hat bisher kaum einen bremsenden Einfluss auf den Meeresspiegelanstieg gehabt. Zum nächsten Hochpunkt im Frühwinter 2021 könnte daher die Marke von 80 Millimeter überschritten werden.


Es bleibt nun abzuwarten, wie sich der ENSO-Index im Ostpazifik entwickelt. Er neigt dazu, erneut in eine Kühlphase zu schwenken. Damit könnte der Einfluss auf den Meeresspiegel weiter steigen und doch noch seine, in diesem Falle, bremsende Wirkung entfalten.


Redaktion meteo.plus