35.170.75.58

Meeresspiegel geht leicht zurück

[27.12.2019]

Seit wenigen Wochen geht der Meeresspiegel leicht zurück. Langfristig nimmt er jedoch etwas schneller zu als noch vor 15 Jahren.


Das jährliche Auf und Ab hat derzeit den Höhepunkt durchschritten. Der Meeresspiegel lag im September und Oktober rund 62 Millimeter höher als noch im Jahre 2000. Nach dem Tiefpunkt in der ersten Hälfte des Jahres, der bei rund 55 Millimetern lag, könnte sich ein Jahresdurchschnitt von ca. 64 Millimeter ergeben.


Damit würde der diesjährige Durchschnitt rund 64 Millimeter über dem Wert von 2000 liegen. Der Trend für diesen Zeitraum beträgt in etwa 3,4 Millimeter pro Jahr. Zeitweise steigt er jedoch bedingt durch die Schwankungen des ENSO-Index mal langsamer und mal schneller.


Nach den beiden La Niña-Jahren 2010 und 2011 hat sich jedoch ein etwas schnellerer Anstieg des Meeresspiegels eingestellt als noch in den Jahren zuvor. Nach einer jährlichen Zunahme um rund 2,7 Millimetern zwischen 1994 und 2010 hat sich dieser Wert seit 2011 auf 3,8 Millimeter pro Jahr verstärkt.


Inwiefern sich dieser Trend weiter verstärken oder in den gleichen Intensität fortsetzen wird, ist noch unklar. Es gibt eine Reihe von Einflüssen, die sich auf den weltweiten Anstieg des Meeresspiegels auswirken. El Niño und La Niña sind nur ein Beispiel, dafür aber mit sehr großer Wirkung.


Redaktion meteo.plus