3.230.144.31

Kommt nun der Hochsommer?

[10.08.2021]

Nach und nach wird es wärmer. Doch reicht es in den nächsten Tagen für hoch­sommer­liche Tempe­ratur­en? Dann würden end­lich die Hunds­tage kommen.


Nachdem der Juni in Deutschland deutlich zu warm ausfiel, blieb der Juli eher durchschnittlich. Im Südwesten war er sogar etwas zu kühl. Der August konnte bisher noch nichts aufholen. Viele Tiefausläufer vom Atlantik führten immer wieder Schauer und auch Gewitter zu uns, sorgten für viel Nässe und eher moderate Temperaturen.


Doch in den nächsten Tagen könnte Hoch ELFI, dass sich bereits über dem Süden Europas ausgebreitet hat, mehr Einfluss gewinnen. Es liegt auch über dem Süden Deutschlands und verdrängt damit die Tiefs IOLAOS und JESPER, die sich über den Britischen Inseln und Skandinavien befinden.


Doch die schwachen Luftdruckgegensätze werden vermutlich nur kurzfristig für hochsommerliche Temperaturen sorgen. Am Mittwoch und Donnerstag ist im ganzen Land Regen sehr unwahrscheinlich. Derzeit ziehen aber noch viele, teils ergiebige Regengebiete über den Norden hinweg. Im Süden werden heute Temperaturen von meist 23 bis 27°C erreicht, im Norden werden unter den Regenwolken nur 17 bis 23°C möglich sein.


Ab Mittwoch wird in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz örtlich schon die 30°C-Marke erreicht und teilweise überschritten. Bis in den Norden sind dann bei geringerer Bewölkung 25 bis 27°C drin. Bis zum Freitag bleibt es auf diesem Niveau, doch im Norden werden dann schon wieder mehr Wolken erwartet, die am Rande der Mittelgebirge und bis nach Mecklenburg-Vorpommern Regen dabei haben.


Die Tage danach werden wohl wieder durchwachsener. Die Wettermodelle können sich hier auch noch nicht so ganz entscheiden, wie es am Wochenende weitergehen könnte. Es werden zwar weiterhin hochsommerliche Temperaturen erwartet, doch örtlich sind wieder Schauer dabei. Vor allem der Nordwesten wird davon betroffen sein.


Klar ist aber auf jeden Fall, dass die Hundstage, also die heiße Phase von Ende Juli bis Anfang August, dieses Jahr viel kühler ausfallen bzw. ausgefallen sind als üblich. Damit setzt der Sommer seine diesjährige Charakteristik fort. Nun wird es interessant, wie sich der Herbst bei uns einfinden wird. Vielleicht haben wir wieder einmal mit einem frühen Kälteeinbruch zu rechnen.


Redaktion meteo.plus