18.214.23.30

Hurrikan vor Nicaragua

[16.11.2020]

Nicaragua wird derzeit von einem Hurrikan bedroht, der sich in den letzten Stunden deutlich verstärkt hat.


Hurrikan IOTA zieht weiterhin durch die Karibik. Derzeit jedoch relativ langsam. Dabei steuert er aber auf die Küste Nicaraguas zu und intensiviert sich deutlich. Die Windgeschwindigkeiten erreichen mittlerweile 259, in Böen bis zu 315 km/h. Der zentrale Luftdruck ist bereits auf 917 hPa abgesunken. IOTA fällt damit in die Kategorie 5 auf der Hurrikan-Skala. Laut den Vorhersagen wird der Sturm morgen das Festland erreichen und für heftige Unwetter sorgen. Im weiteren Verlauf gelten auch für Honduras und Mexiko Unwetterwarnungen.


Der 32. Sturm der nordatlantischen Hurrikan-Saison hat nun die höchste Stufe erreicht und das Rekordjahr weiter in Richtung Rekordhalter in allen Kategorien gebracht. Im letzten Rekordjahr 2005 wurden insgesamt 31 Stürme registriert. Die aktuelle Saison liegt mit IOTA bereits ein Sturm darüber. Zu Tropenstürmen ausgebildet hatten sich damals 28. Dieses Jahr waren es bereits 31. Die Anzahl der Hurrikane liegt derzeit bei 13. Die 15 Hurrikane der Saison 2005 sind damit noch nicht erreicht.


Dennoch wurde mit Hurrikan IOTA in der Kategorie 3+ ein weiterer Sturm hinzugezählt. 2005 bildeten sich 7 Stürme der Kategorie 3 oder höher aus, dieses Jahr waren es mittlerweile 6. Um in allen Kategorien einen Rekord zu erreichen, fehlen nun theoretisch noch drei Hurrikane, von denen zwei Stärke 3 oder höher erreichen müssten.


Ob dies in dieser Saison noch möglich ist, ist nicht abzusehen. Dass auf ETA und THETA noch ein weiterer Tropensturm folgen würde, war nicht auszuschließen. Aber das IOTA sogar die höchste Stufe erreichen könnte, wurde nicht erwartet. Die Saison könnte daher noch für Überraschungen sorgen.


Redaktion meteo.plus