34.200.252.156

Hurrikan Laura wird heftig

[26.08.2020]

Hurrikan Laura zieht auf die Südküste der USA zu und verstärkt sich über dem Golf von Mexiko. Derzeit erreicht der Sturm Kategorie 3. Aber auch die koreansische Halbinsel ist in Gefahr.


Nachdem Tropensturm MARCO in den letzten Tagen die Südküste der USA im Bereich der Bundesstaaten Florida bis Mississippi mit Unwettern heimgesucht hat, folgt nun Hurrikan LAURA. Über Haiti und Kuba sorgte der zweite Sturm innerhalb weniger Tage bereits für Unwetter und größere Schäden.


Derzeit steuert LAURA auf den Küstenbereich von Louisiana und Texas zu, also weiter westlicher als MARCO. Mit Windgeschwindigkeiten von 204 bis 250 km/h erreicht er bereits Kategorie 3. Der zentrale Luftdruck ist schon auf 956 hPa abgesunken. Der Landfall wird für morgen erwartet. Vor allem in Louisiana werden Orkanböen und starke Unwetter vorhergesagt.


Nord- und Südkorea steht ebenfalls ein großer Sturm bevor. Taifun BAVI steuert derzeit auf die beiden Länder zu und wird dort in wenigen Stunden eintreffen. Der Taifun schwächt sich zwar bereits ab, doch seine Windgeschwindigkeiten erreichen noch immer 131 bis 185 km/h. An Land werden bereits Windgeschwindigkeiten von 50 bis 60, in Böen auch bis zu 80 km/h gemessen.


Neue Stürme sind heute vor der Westküste Mexikos entstanden. Gleich zwei Tropentiefs sorgen dort über dem Meer mit Windgeschwindigkeiten von 57 bis 75 km/h für Unruhe. Wie sich das 13. und 14. Tropentief der Saison formieren wird, ist noch unklar. Die Prognosen sehen keine Entwicklung zu stärkeren Stürmen.


Die Vorhersagen deuten aber bereits einen weiteren Sturm vor den Philippinen an. Dort könnte sich schon morgen ein Tropentief bilden, das rasch an Stärke gewinnen könnte und erneut ins Ostchinesische Meer steuert.


Redaktion meteo.plus