35.170.75.58

Hochwasserwelle rollt weiter

[06.02.2020]

Die Wasserstände gehen an vielen Flüssen wieder langsam zurück. Kritisch bleibt es jedoch am Niederrhein. Und am Wochenende kommt der nächste Regen.


An Mosel, Neckar, Rhein und Donau sinken die Pegel wieder. Damit kehrt Entspannung ein. Vor allem an der Mosel geht die Gefahr von Überflutungen deutlich zurück. Am Niederrhein hingegen rollt nun die Hochwasserwelle durch. In Köln wurde ein Wasserstand von 8 Metern erreicht.


Da in den nächsten Tagen kein Regen fallen wird, wird sich die Lage weitgehend entspannen. Nur am Niederrhein ist derzeit noch mit steigenden Pegeln zu rechnen. Von kritischen Situationen wird jedoch nicht ausgegangen.


Sogar an der oberen Elbe stiegen in den letzten Tagen die Wasserstände deutlich an, sodass verbreitet mittlere Pegelwerte erreicht wurden. Die trockene Wetterlage wird diese aber wieder sinken lassen.


Am Wochenende stehen dann aber wieder neue Regenfälle an. Am Sonntag ist vor allem im Nordwesten mit Regensummen von 5 bis 25 Litern zu rechnen. Südlich des Mains wird es noch trocken bleiben.


Zum Wochenanfang breitet sich der Regen dann jedoch weiter aus und verstärkt sich. Meist werden 10 bis 15 Liter erwartet, im Süden und Südwesten sind aber auch 25 bis 30 Liter möglich. Am Dienstag verlagern sich die Regenfälle weiter nach Süden, sodass im Norden und der Mitte nur noch mit 1 bis 8 Litern zu rechnen ist. An der Donau und im Voralpenland können es dann aber wieder 20 bis 50 Liter pro Quadratmeter werden.


Bei diesen Regensummen ist vor allem an Mosel, Rhein, Main und Donau wieder mit deutlich steigenden Pegeln zu rechnen. An der Mosel könnte es dann schnell wieder kritisch werden. Aber auch an Neckar, Rhein und Donau sieht es nicht gut aus.


Für die Natur ist der Regen auf jeden Fall ein Segen. Die Trockenheit der letzten beiden Jahre wird langsam ausgeglichen. Bisher ist in weiten Teilen Deutschlands in den ersten Tagen des Februars bereits mehr Niederschlag zusammen gekommen als im ganzen Januar.


Redaktion meteo.plus