GOMBE überquert Madagaskar - meteo.plus
3.238.180.255

GOMBE überquert Madagaskar

[08.03.2022]

Erneut zieht ein Tropen­sturm über Mada­gas­kar hin­weg. Dieses Mal war der Nor­den der Insel be­troffen.


Erst am gestrigen 7. März hatte sich östlich von Madagaskar ein kleines Tropentief gebildet. Es ist das 9. der dortigen Saison im südlichen Indischen Ozean. Bereits mehrere Stürme sind über die Insel hinweggezogen und haben teilweise für schwere Unwetter und Zerstörungen gesorgt. Schon nach Bildung des neuen Sturmes zeigte sich in den Vorhersagen, dass auch dieser wieder Madagaskar erreichen würde.


Am 8. März 2022 verstärkte sich das Tief zum Tropensturm und erhielt den Namen GOMBE. Mit Windgeschwindigkeiten von 66 bis 93 km/h zog es langsam auf den Nordosten der Insel zu. Der zentrale Luftdruck ging bereits auf 998 hPa zurück.


Im Laufe des Tages zog der Sturm schließlich über den Norden Madagaskars hinweg und schwächte sich wieder ab. Als Tropentief erreicht es derzeit die Straße von Mosambik. Trotz seiner Schwäche ist die Gefahr jedoch noch nicht vorbei.


Laut den Vorhersagen wird sich GOMBE über dem Meer wieder verstärken und rasch Tropensturmstärke erreichen. Auch eine weitere Verstärkung zum Zyklon ist wahrscheinlich. Den Berechnungen zur Folge wird der Sturm am Wochenende den Norden Mosambiks erreichen und dort mit Windgeschwindigkeiten von mehr als 120 km/h an Land gehen. Demzufolge ist dort mit schweren Unwettern zu rechnen.


Redaktion meteo.plus