44.210.85.190

BLAS und CELIA

[19.06.2022]

Die Tropenstürme BLAS und CELIA ziehen der­zeit vor der West­küste Mittel­ameri­kas ent­lang. Eine Gefahr be­steht der­zeit nicht, noch nicht.


Seit ein paar Tagen ziehen vor der Westküste Mittelamerikas gleich zwei Stürme entlang. Seit dem 14. Juni ist Tropensturm BLAS in der Region unterwegs. Er verstärkte sich schon am zweiten Tag zum Hurrikan, schwächte sich am 18. Juni jedoch wieder zum Tropensturm ab.


Zwischenzeitlich gesellte sich ein weiterer Sturm hinzu. Am 17. Juni bildete sich der dritte Sturm der Saison im Ostpazifik. Noch am gleichen Tag erreichte er die Stärke eines Tropensturms und erhielt den Namen CELIA. Doch er schwächelte wieder recht schnell und wird seitdem nur noch als Tropentief geführt.


Beide Stürme haben sich in den letzten Tagen weiter abgeschwächt. Nachdem CELIA erst auf die Küste von El Salvador zuzog, hat sie ihren Kurs nun auch in Richtung Westen gerichtet. Damit entfernen sich beide Stürme von der Küste und bedeuten derzeit keine Gefahr.


Doch wird dies so bleiben? Laut den aktuellen Vorhersagen wird sich Tropensturm BLAS weiter in Richtung Westen bewegen und eine weitere Abschwächung erfahren. Damit könnte sich der Sturm in ein bis zwei Tagen auflösen. Tropentief CELIA wird aber wohl wieder erstarken. Am 22. oder 23. Juni könnte er wieder zum Tropensturm werden und anschließend erstmals auch Hurrikan-Stärke erreichen. Unwetter an der Westküste Mexikos wären dann möglich.


Redaktion meteo.plus