3.235.66.217

Sonnenaktivität bleibt weiter schwach

[03.12.2019]

Die Sonnen­aktivität ist im November erneut schwach aus­gefallen. Und der neue Zyklus hält sich eben­falls weiter­hin be­deckt.­


Nachdem im Oktober einzelne Flecken des neuen Sonnenzyklusses auftraten, hielt sich dieser im November sehr bedeckt. Alle aufgetretenen Flecken sind noch dem Zyklus 24 zuzuordnen. Insgesamt gab es 4 Tage, an denen dunkle Flecken auf der Sonnenscheibe erschienen. Allesamt waren sie recht klein und zeigten keine größere Aktivität. Am 1. November wurde mit einem Fleckenindex von 6 der höchste Wert erreicht.


Mit 26 fleckenfreien Tagen bleibt die Aktivität der Sonne weiterhin sehr schwach. Begründet ist dies mit der derzeitigen Minimumphase. Mit einem Anstieg ist erst im kommenden Jahr zu rechnen, wobei die Prognosen momentan sehr unterschiedliche Entwicklungen zeigen.


Die meisten Modellberechnungen zeigen bereits seit dem vergangenen Sommer einen Anstieg an. Doch dass dieser nicht existiert, macht uns die Sonne deutlich. Andere Berechnungen lassen die Aktivität erst ab Januar wieder ansteigen. Doch derzeit ist das in den Fleckenzahlen für 2019 noch nicht zu erkennen. Wahrscheinlich wäre auch ein äußerst langes Minimum, sodass erst 2021 mit einer nennenswerten Steigerung der Sonnenaktivität zu rechnen wäre.


Vorhersagen zur Sonnenaktivität sind bisher aber noch sehr schwierig. Der Wissenschaft fehlen dafür noch wichtige Kenntnisse. Daher werden wir abwarten müssen, wie sich die Sonnenaktivität im Zyklus 25 entwickeln wird. Der schwächste Zyklus der letzten gut 100 Jahre wird sich aber wohl auch in seinem abschließenden Sonnenminimum niederschlagen.


Redaktion meteo.plus