3.238.180.255

Sonne war heute sehenswert

[05.02.2022]

In einigen Teilen Deutsch­lands gab es heute etwas Sonnen­schein. Ideal um die Sonne zu be­ob­achten, die der­zeit viele Flecken auf­weist.


Die aktive Region 2936, die im Laufe der letzten Woche sehr dominant war, stand heute am Nordwesthorizont und wird morgen aus unserem Blick verschwinden. Die folgende Abbildung zeigt diese Gruppe kurz vor dem "Untergang". Vielleicht taucht sie in rund zwei Wochen im Osten erneut auf.



Abb. 1: Sonnenfleckengruppen 2938 und 2936 am 5. Februar 2022 (Quelle: NASA).


Im Nordosten ist nun Gruppe 2941 vollständig zu sehen. Sie war in den letzten Tagen etwas aktiver und schwächt sich derzeit etwas ab. Dennoch besteht sie weiterhin aus einer größeren Anzahl von Sonnenflecken. Auch in der weiteren Umgebung sind einige Aufhellungen zu erkennen, die noch weitere Flecken beherbergen könnten.



Abb. 2: Sonnenfleckengruppe 2941 am 5. Februar 2022 (Quelle: NASA).


Eine weitere aktive Region der nördlichen Heliosphäre ist Gruppe 2940. Sie befindet sich bereits in der Mitte und besteht aus zahlreichen kleinen Flecken. Hier kann man sich beim Zählen der dunklen Punkte bemühen.


Im Süden der Heliosphäre ist derzeit nur eine aktive Region zu finden. Sie befindet sich ebenfalls fast in der Mitte der südlichen Sonnenscheibe und beherbergt wieder einen Fleck, der die Größe unserer Erde erreicht. Weiter südlich davon gibt es weitere Flecken, die aber bisher keiner Gruppe zugeordnet wurden.


Der Index der Sonnenaktivität lag gestern bei 103 und ging heute leicht zurück auf 98. Die weitere Entwicklung ist nicht absehbar, aber es wird langfristig weiter aufwärts gehen. Bleibt spannend, ob es dieses Jahr noch einmal einen Tag geben wird, an dem keine Sonnenflecken zu bestaunen sind. Bisher gab es noch keinen.


Redaktion meteo.plus