3.230.144.31

Sonne lässt nach

[01.08.2021]

Obwohl die Aktivität der Sonne Ende Juli wieder nachließ, er­reichte sie den höch­sten Durch­schnitts­wert im ak­tuel­len Sonnen­zyklus.


Schon Ende letzten Jahres lag die Aktivität der Sonne recht hoch. Für den Start eines Sonnenzyklusses schon fast zu hoch. Zur Jahreswende ging sie daher auch wieder deutlich zurück, gewann aber im ersten Halbjahr 2021 weiter an Kraft und erreichte nun im Juli 2021 mit 34,4 den bisher höchsten Monatswert für den aktuellen Zyklus 25.


In der Jahresübersicht ist gut zu erkennen, welche Hemisphäre bei der Aktivität überwiegt. Sie wechselt fast monatlich von einer Hemisphäre in die andere. Zuletzt dominierte sie zwar in der nördlichen Hälfte, doch auch die südliche Heliosphäre war zeitweise sehr aktiv. Zuletzt wurden Anfang Mai 2021 fünf Tage ohne Sonnenflecken registriert. Danach traten jeden Tag aktive Regionen auf.


Doch Ende Juli schwächelte die Aktivität der Sonne plötzlich wieder. Nachdem am 22. Juli noch ein Index von 75 erreicht wurde, sank dieser in den folgenden Tagen immer weiter ab. Am 30. waren schließlich keine Sonnenflecken mehr vorhanden. Doch am letzten Tag des Monats tauchte wieder eine kleine Gruppe in der nördlichen Heliosphäre auf. Am 1. August ließ sie den Aktivitätsindex auf voraussichtlich 7 ansteigen.


Redaktion meteo.plus