18.204.2.231

Seltsames auf der Sonne

[26.05.2021]

Die Aktivität der Sonne ver­stärkt sich deut­lich. Gestern noch un­schein­bar, hat sich die neue Gruppe ordent­lich ver­ändert. Zudem verhält sie sich außer­ge­wöhn­lich.


Die Aktivität der Sonne hat in den letzten 24 Stunden deutlich zugenommen. Fleckengruppe 2824 hat ihre gestrige Struktur verstärkt. Die kleinen Flecken in der Umgebung des Hauptflecks haben sich zudem vergrößert. Der Durchmesser des dominierenden Flecks hat weiterhin die Größe der Erde.



Abb. 1: Sonnenfleckengruppe 2824 und 2826 am 26. Mai 2021 (Quelle: NASA).


Gruppe 2825 ist fast verschwunden. Nur noch kleine unscheinbare Flecken sind zu erkennen. Der Anteil an der aktuellen Aktivität ist damit sehr gering. Gruppe 2826 hingegen hat sich deutlich verstärkt und leistet damit einen großen Anteil. Gestern erst gebildet, sind heute einige größere und viele kleinere Flecken in deren Umgebung entstanden.


Die Polarisation der Fleckengruppen ist derzeit eigentlich auf den Sonnenzyklus 25 eingestellt. Im Westen negativ, im Osten positiv. Fleckengruppe 2826 jedoch hat ihre magnetische Ausrichtung um 90° verdreht. Der positive Teil befindet sich im Norden, der negative im Süden. Dies ist recht ungewöhnlich. Bleibt abzuwarten, ob sich die Polarisation in den nächsten Stunden noch korrigiert. Die Ausmaße der Flecken und ihre schnelle Veränderung laden zur Beobachtung ein, natürlich nur mit einem entsprechend ausgerüsteten Teleskop.


Redaktion meteo.plus