3.230.76.48

Reichlich Sonnenflecken

[23.02.2021]

Auf der Sonne wird es nun wieder inter­es­sant. Gleich zwei größere Gruppen haben sich ge­bildet und laden zur Be­ob­achtung ein.


Gestern noch war auf der Sonne fast nichts los. Eine unscheinbare Ansammlung kleiner Flecken wurde zwar bereits als eine neue aktive Region gehandelt, doch zu sehen war von ihr noch nicht viel. Heute trat die Gruppe mit der Laufnummer 2804 deutlich in Erscheinung. Wie der folgende Ausschnitt aus der nördlichen Heliosphäre zeigt, ist der Hauptfleck der Gruppe auf die Hälfte der Größe unserer Erde angewachsen.



Abb. 1: Sonnenfleckengruppe 2804 in der nördlichen Heliosphäre am 23. Februar 2021 (Quelle: NASA).


Weitere aktive Regionen konnten gestern nicht festgestellt werden. Daher war es umso überraschender, dass heute in der südlichen Heliosphäre eine weitere Gruppe erschien. Sie erhielt die Nummer 2805. In den vielen kleinen Flecken könnte man ein Gesicht, aber auch eine Bärentatze erkennen.



Abb. 2: Sonnenfleckengruppe 2805 in der südlichen Heliosphäre am 23. Februar 2021 (Quelle: NASA).


Die Aktivität der Sonne hat damit nach einer langen, eher ruhigen Phase, wieder kräftig zugelegt. Der Index der Sonnenaktivität hat heute voraussichtlich einen Wert von 33 erreicht und könnte noch weiter ansteigen. Beide neu entstandenen Gruppen gehören zudem eindeutig zum Sonnenzyklus 25.


Es bleibt nun spannend, wie sich die beiden Gruppen in den nächsten Tagen entwickeln werden. Ein Grund für Hobbyastronomen, die Sonne in den kommenden Tagen zu beobachten, natürlich nur mit entsprechender Ausrüstung. Aber auch das Wetter spielt derzeit gut mit. Der Himmel ist zwar durch Saharastaub etwas getrübt, doch Wolken versperren nur selten den Blick auf unsere Sonne.


Redaktion meteo.plus