3.238.90.95

Neue riesige Flecken im Anmarsch

[16.04.2022]

Derzeit sind auf der Sonne nur wenige ak­tive Regionen unter­wegs. Doch schon morgen wird es ganz anders aus­sehen. Es steht wieder einiges an.


Aktuell sind nur wenige Sonnenflecken auf der Sonne zu erkennen. Die Gruppen 2989 und 2990 haben sich nur wenig verändert und ziehen in der nördlichen Heliosphäre in Richtung Zenit weiter. In ihrem Bereich ist in den nächsten Tagen nur mit einer geringen Entwicklung zu rechnen.



Abb. 1: Sonnenfleckengruppen 2989 und 2990 am 16. April 2022 (Quelle: NASA).


Auf der südlichen Hälfte der Sonne ist nur die aktive Region 2991 unterwegs. Sie befindet sich weiterhin im Südosten und ist von zahlreichen helleren Gebieten umgeben. Auch zum Horizont hin sind weitere Bereiche zu erkennen, in denen noch Sonnenflecken entstehen könnten.



Abb. 2: Sonnenfleckengruppe 2991 am 16. April 2022 (Quelle: NASA).


Weitere Flecken sind nun aber im Anmarsch! Schon vor einigen Tagen stellte die NASA starke Eruptionen auf der Rückseite der Sonne fest. Es wurde eine starke aktive Region dafür verantwortlich gemacht. Es stand daher in Aussicht, dass in Kürze große Sonnenflecken am Osthorizont auftauchen würden. Der folgende Ausschnitt zeigt ganz dicht am nordöstlichen Rand zwei Sonnenflecken.



Abb. 3: Neue Sonnenfleckengruppe am nordöstlichen Rand der Sonnenscheibe am 16. April 2022 (Quelle: NASA).


Vom nördlicheren Fleck ist neben der Penumbra auch die dunkle innere Umbra zu erkennen. Der Durchmesser überschreitet erneut die Ausmaße unserer Erde. Vom südlicheren Fleck ist nur die äußere Penumbra zu erkennen. Wie groß der Fleck sein wird, lässt sich daher noch nicht sagen. Auch die gesamten Ausmaße der aktiven Region sind noch unklar. Sicher ist nur, dass es mit Erscheinen der Flecken wieder einiges zu beobachten gibt. Zudem besteht die Möglichkeit, dass es sich bei den neuen Flecken um die vorherigen Gruppen 2975, 2976 und 2984 handeln könnte, die vor gut 14 Tagen am Westhorizont verschwanden.


Der Aktivitätsindex lag gestern bei 42 und heute voraussichtlich bei 51. Morgen dürfte aufgrund der neu erscheinenden Sonnenflecken ein deutlich höherer Wert erreicht werden. Auch die Abstrahlung der Sonne hat in den letzten Tagen bereits deutlich zugenommen und wird weiter ansteigen. Zuletzt wurden die höchsten Werte des aktuellen Sonnenzyklusses 25 erreicht.


Redaktion meteo.plus