18.204.2.231

Einige Flecken auf der Sonne

[03.06.2021]

Sehr viel ist derzeit nicht auf der Sonne los, dafür aber wieder mehr in der süd­lichen Hälfte. In den nächsten Tagen könnte noch einiges dazu­kommen.


Die Aktivität der Sonne ist zwar in den beiden sphärischen Hälften noch nicht ausgeglichen, doch könnte sich dies in den nächsten Tagen ergeben. In der nördlichen Heliosphäre zieht derzeit Gruppe 2827 vorüber. Sie hat den Zenit überschritten und nähert sich in großen Schritten dem Westhorizont an. Der folgende Ausschnitt zeigt die Sonnenfleckengruppe 2827, die aus einem großen Hauptfleck und einer Kette vieler kleiner Flecken besteht.



Abb. 1: Sonnenfleckengruppe 2827 am 3. Juni 2021 (Quelle: NASA).


Im Süden hatte sich gestern Sonnenfleckengruppe 2829 gezeigt. Aus den vielen helleren Gebieten der Sonnenoberfläche traten schon gestern erste Flecken hervor. Heute sind noch einige hinzugekommen. Die Aktivität könnte daher auch heute weiter ansteigen und Werte um 30 erreichen. Gestern lag der Index bei voraussichtlich 28.



Abb. 2: Sonnenfleckengruppe 2829 am 3. Juni 2021 (Quelle: NASA).


Im äußersten Nordwesten bildeten sich schon gestern ein paar schwache helle Gebiete aus. Neue Sonnenflecken sind jedoch noch nicht entstanden. Möglich wäre eine neue Gruppe, die erst in gut zwei Wochen am Osthorizont auftauchen würde. Auch weiter südöstlich der Gruppe 2829 sind einige wärmere Regionen zu erkennen. Da diese jedoch sehr weit südlich liegen, ist eine Bildung von Sonnenflecken in diesen Breiten eher unwahrscheinlich.


Redaktion meteo.plus