18.206.177.17

Eine Fleckengruppe jagt die Nächste

[03.03.2021]

Auf der Sonne herrscht derzeit ein reger Wechsel zwischen den Flecken­gruppen. Recht rasch ent­stehen und ver­gehen sie.


Gestern waren auf der Sonne noch zwei kleinere Fleckengruppe zu erkennen. Von der nördlicheren davon ist heute nichts mehr zu sehen gewesen. Die südlichere Gruppe hat sich hingegen etwas verstärkt und wanderte in die Mitte der südlichen Heliosphäre. Als aktive Region erhielt sie die Nummer 2806.



Abb. 1: Sonnenfleckengruppe 2806 am 3. März 2021 (Quelle: NASA).


Aber so schnell, wie sich derzeit Sonnenflecken bilden, so schnell vergehen sie auch. Heute kam eine weitere Gruppe mit der Laufnummer 2807 hinzu. Sie befindet sich weiter östlich und bewegt sich nur auf etwa 20° südlicher Breite. In dieser heliosphärischen Breite werden in den nächsten Jahren immer mehr Sonnenflecken zu beobachten sein. Der folgende Bildausschnitt zeigt die kleine Gruppe.



Abb. 2: Sonnenfleckengruppe 2807 am 3. März 2021 (Quelle: NASA).


Es bleibt abzuwarten, wie sich die Flecken im Laufe der nächsten Stunden weiterentwickeln. Das rasche Kommen und Gehen dürfte sich auch in den nächsten Tagen fortsetzen. Der Aktivitätsindex stieg heute auf ca. 31. Möglicherweise steigt er morgen weiter an. Wettermäßig war es heute bei uns nicht so vorteilhaft, die Sonne zu beobachten. Morgen ist Regen und viele Wolken angegsagt. Erst am Wochenende stehen die Chancen wieder besser.


Redaktion meteo.plus