3.237.48.165

Der Norden der Sonne wird aktiver

[25.01.2021]

Wechselt die Aktivität nun in den Norden der Helio­sphäre? Die neue Gruppe im Norden könnte ein Anfang sein.


Lange Zeit dominierte die Sonnenaktivität in der südlichen Hälfte der Heliosphäre. Nur wenige Flecken traten bisher während des Sonnenzyklus 25 in der Nordhälfte auf. Prinzipiell ist dies aber nichts Ungewöhnliches. Denn es kommt öfter vor, dass die Aktivität einer der beiden Sphären gegenüber der anderen über Jahre hinweg deutlich überwiegt.


Derzeit ist in der südlichen Hälfte nur noch Gruppe 2797 zu erkennen. Sie schwächt sich seit Tagen ab und dürfte sich bald auflösen. Gruppe 2798, die direkt östlich anschloss, ist schon nicht mehr erkennbar.



Abb. 1: Fleckengruppe 2799 im Nordwesten der Sonnenscheibe am 25. Januar 2021 (Quelle: NASA).


In den letzten Tagen hatte sich in der nördlichen Heliosphäre Gruppe 2799 gebildet. Erst schwächte sie sich ab, heute verstärkte sie sich erneut und trug den größeren Teil zur derzeitigen Aktivität bei. Es ist anzunehmen, dass sich die Gruppe weiter verstärkt. Wie lange sie bestehen bleiben könnte, ist aber unklar. Sicher ist nur, dass sie in zwei Tagen hinter dem Westhorizont verschwunden sein wird.


Dann wird es erst einmal wieder etwas ruhiger auf der uns zugewandten Seite der Sonne. Die hellen Bereiche im Nordosten der Sonne haben bisher keine Flecken ausgebildet.


Es bleibt abzuwarten, ob sich generell eine Verlagerung der Aktivität in die nördliche Heliosphäre einstellt. Sollte dies in den nächsten Tagen und Wochen geschehen, wird Gruppe 2799 den Anfang gemacht haben, da es im Norden zuletzt sehr lange still war.


Redaktion meteo.plus