Deutschland bereits acht Monate zu warm - meteo.plus
54.161.116.225

Deutschland bereits acht Monate zu warm

[04.10.2018]

Der September war in Deutschland dieses Jahr etwas zu warm. Er schloss als sechster Monat in Folge mit Werten über Normal ab. Beim Nieder­schlag und den Sonnen­schein­stunden sieht es sehr ähnlich aus.


Der September erreichte in Deutschland einen Durchschnittswert von 15,1°C. Er war damit 1,6°C zu warm und setzte die Folge von zu warmen Monaten als Sechster fort. Im Westen und Norden wurde meist nur ein klimatisches Plus von 1 bis 1,4 Grad Celsius erreicht, im Süden und Osten stieg die Durchschnitts­temperatur 1,6 bis 1,9 °C über Normal.


Zu wenig Regen gab es bereits den achten Monat in Folge. Vor allem im Westen und Norden war das Defizit mit 25 bis 42 Litern pro Quadratmetern am größten. Im Osten fehlten meist nur 12 bis 22 Liter. Dem entsprechend gab es auch im Westen das meiste Plus an Sonnenstunden. Deutschlandweit lag der Wert 58 Stunden über Normal. Im Saarland gab es sogar fast 83 Stunden mehr Sonne, im Norden nur 24 Stunden. Im übrigen Land waren es meist 40 bis 60 Stunden mehr Sonne als üblich.


Hinweis: Die klimatischen Abweichungen basieren auf dem Referenzzeitraum 1981 bis 2010.


Redaktion meteo.plus