54.80.158.127

Aktuelle Schneebedeckung der Nordhemisphäre. Schneefläche der Nordhalbkugel, Nordamerika, Eurasien, einschlie&suzlig;lich der Fläche Gr&aouml;nlands. Entwicklung der Schneefläche seit 1966. Jahreszeitliche Zunahme und Abnahme der Schneebedeckung in Amerika, Europa, Asien und Grönland. Langfristiger Trend des Schneefalls in den letzten Jahrzehnten. Kein Trend bei der Klimaentwicklung. Klimawandel verändert die Schneebedeckung kaum.

Schneebedeckung der Nordhemisphäre

Die Schneefläche in der Nordhemisphäre ändert sich infolge der Jahreszeiten gravierend. Während sie im Sommer nahezu verschwinden kann, nimmt sie im Winter in weiten Teilen Nordamerikas, Grönlands, Europas und Asiens auf mehr als 45 Millionen Quadratkilometer zu.


Infolge der Klimaerwärmung hat sich in den letzten Jahrzehnten jedoch kaum etwas an der Ausdehnung der Schneefläche geändert. Die Trends deuten seit den 1990er Jahren eher wieder auf eine Zunahme der Schneebedeckung hin.


Die nachfolgenden Diagramme zeigen die monatlichen und jährlichen Veränderungen.

Datenquelle: Rutgers University Global Snow Lab (NOAA)


Monatliche Schneebedeckung der Nordhemisphäre

Monatliche Schneebedeckung der Nordhemisphäre

Jährliche Schneebedeckung der Nordhemisphäre

Jährliche Schneebedeckung der Nordhemisphäre